zickzack
urban bike versus car structure

Aspekte wie Flexibilität, Schnelligkeit, Mobilität und Umweltfreundlichkeit machen das Fahrrad zu einem bislang unübertroffenen Fortbewegungsmittel im urbanen Raum. Dennoch steht das Fahrrad nicht nur in Großstädten wie Berlin, New York oder London in einem ständigen Konkurrenzkampf zum Auto. Statistiken belegen, dass in den letzten Jahren ein neues Mobilitäts- und Transportbewusstsein aufkam.

Die Arbeit beschäftigt sich auf konzeptioneller und praktischer Ebene mit Problematiken des Fahrrades im urbanen Raum. Entstanden ist ein alltagstaugliches urbanbike mit raffinierten, konstruktiven Details, sowie mit einer neuinterpretierten Formensprache. Es kombiniert urbane Sportlichkeit mit stilvoller Eleganz und ist weit mehr als lediglich ein Fortbewegungsmittel.

Ein extra für das urbanbike entworfenes, visuelles Erscheinungsbild unterstützt das Produkt in seiner Wirkung.

Masterarbeit
Markus Comanns
Kommunikations- und Produktdesign (M. A.)
Sommersemester 2013

zickzack logo

 

zickzack

Comanns_Markus_MKP_web1

markus-comanns-zickzack-02

markus-comanns-zickzack-04

markus-comanns-zickzack-07

markus-comanns-zickzack-06

markus-comanns-zickzack-05 markus-comanns-zickzack-08