FH Aachen. University of Applied Sciences

Das mehrfach preisgekrönte Corporate Design der FH Aachen ist von Studierenden des Fachbereichs Gestaltung entworfen worden. Es ist elegant, klar und schnörkellos – und vor allem ist es Mint. Mint bezeichnet im Angelsächsischen etwas Erstklassiges, und an diesem Maßstab möchte sich unsere Hochschule auch messen lassen. Mint steht aber auch für die Themengebiete Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, in denen die FH Aachen besondere Stärken hat und mit denen sie sich auch in der Zukunft positionieren will.

Mit dem Begriff Corporate Design bezeichnet man das harmonische Zusammenspiel aller Gestaltungselemente im Sinne eines konsistenten Erscheinungsbildes. Einheitliche Schriften, ein ausdrucksstarker Bildstil und natürlich die Farbe Mint sorgen für eine einheitliche und starke Kommunikation. Dies betrifft Geschäftsdrucksachen, Broschüren, Zeitschriften und Plakate, aber auch Online-Medien und Beschilderungen. Die konsequente Anwendung des Corporate Designs schafft Wiedererkennbarkeit und Kontinuität in der Außendarstellung der FH Aachen.

Die Grundlage für das neue Corporate Design wurde im Sommersemester 2009 gelegt. Fünf studentische Teams hatten die Gelegenheit, Konzepte zu entwerfen. Diese stellten sie einer Jury vor, die aus je einem Vertreter von Hochschulrat, Rektorat, Senat, AStA, Pressestelle, einem externen Spezialisten sowie dem Fachbereich Gestaltung bestand. Dieses Gremium kürte dann einstimmig den  Entwurf zum Sieger.

Im Corporate Design Labor werden seitdem sämtliche Grundlagen sowie die wesentlichen Anwendungen des neuen Erscheinungsbildes definiert und entwickelt.