Temporäre Erscheinungsbilder
Konzeption und Entwurf der Kommunikationsmittel für ein temporäres, wiederkehrendes kulturelles Medienereignis

Festspiele und Festivals sind wiederkehrende, auf einen bestimmten Zeitraum begrenzte Ereignisse, Spektakel oder Veranstaltungen. Sie müssen wiederkehrend auf ein Neues beworben werden. Bei der Gestaltung der Kommunikationsmedien gibt es deshalb einiges zu berücksichtigen: Das Festival soll als konstante Größe und zugleich temporäres und aktuelles Ereignis wahrgenommen werden. Das Erscheinungsbild muss dem Programm entsprechend individuell veränderbar und darstellbar sein und die Kommunikation muss die Zielgruppe unmittelbar und auf allen Kanälen erreichen.

In diesem Seminar steht die Entwicklung eines grafischen Gestaltungsrepertoires für ein Erscheinungsbild unter dem besonderen Aspekt konstanter und variabler Elemente im Vordergrund.

Seminar
Kommunikationsdesing (B.A.)
Wintersemester 2014/15