Entschriftung

Bild-und Textrelevanz im KommunikationswandelSchrift ist im stetigen Wandel, beeinflusst durch die Gesellschaft, die sie erblickt und das Medium, das sie abbildet. Zwischen Text und Bild herrscht eine Diskrepanz, wir sind entweder Leser oder Betrachter. In den Kulturwissenschaften wurde die Wende zum Bild ausgerufen. Doch welche Bedeutung hat die aufkommende ikonische Konkurrenz für die Schrift? Die Arbeit verbindet Erkenntnisse des „Iconic Turn“ mit Auswirkungen der Digitalisierung auf das Leseverhalten, um zukünftige Tendenzen der Schrift zu klären. Der Neologismus Entschriftung beschreibt die These in ihrer Ambivalenz, so meint der Präfix „Ent“ einen Wandel und kann Entstehen oder Entfernen bedeuten. In Zusammenarbeit mit dem „Mobile Media & Communication Lab“ der FH Aachen wurde mittels Eyetracking das Leseverhalten im eigenen Werk dokumentiert. So entsteht ein zweites Buch mit der Visualisierung von Bild- und Textrelevanz. Bild-und Textrelevanz im Kommunikationswandel

Bachelorarbeit
Miriam Zimmer
Kommunikationsdesign (B. A.)
Sommersemester 2019