1. Preis beim Junior Corporate Design Preis

Mit dem Erscheinungsbild für die Organisation Reporter ohne Grenzen gewinnen die Aachener Studentinnen Lea Jüngst, Katharina Sobotta und Mandana Ghasempoor den diesjährigen Junior CORPORATE DESIGN AWARD. Herzlichen Glückwunsch!  

Im fiktiv entwickelten Corporate Design nutzen die Gestalterinnen den Namen der Organisation programmatisch: die Forderungen nach uneingeschränkter und grenzenloser Berichterstattung werden durch Textformeln, die auf dem Logo basieren, in einem plakativen und medienübergreifenden Corporate Design widerspiegelt.

–––